Hilfe
DE
Mein Konto
Update zum Coronavirus

Sehenswertes in Japan

Nagoya

Nagoya ist eine bedeutende japanische Stadt, die sich an der Pazifikküste, auf der Insel Honshu, befindet und über mehrere Jahrhunderte lang als wichtiger Hafen und als Handelszentrum galt.

Als Produktionsstand- und Geburtsort der Marke Toyota hat Nagoya eine große wirtschaftliche Bedeutung in Japan eingenommen. Dank der privilegierten Lage zwischen Tokio und Osaka, kann eine Reise nach Nagoya leicht in Ihre Japan-Reise mit eingeplant werden. Bekannt ist diese faszinierende Stadt vor allem durch seine historischen Aussichten, das urbane Stadtbild und die große Anzahl an Museen und Tempeln. 

Ihre Einwohner, auch „Nagoyaner“ genannt, sind berühmt für ihre Freundlichkeit, sodass Sie im Zweifelsfall immer nach Empfehlungen fragen können, falls Sie nicht wissen, was Sie in Nagoya unternehmen sollen. 

Mit seinen Einkaufsstraßen und einer einzigartigen gastronomischen Szene, die über exklusive lokale Spezialitäten verfügt, ist Nagoya eine gute günstigere Alternative zur Hauptstadt. Mit mehr als 2 Millionen Einwohnern, ist Nagoya eine immer mehr wachsende Metropole mit allem, was man aus einer japanischen Superstadt erwarten kann.

Obwohl die Stadt über eine lange Geschichte verfügt, zum Beispiel als Stadtburg während der Edo-Zeit, wurden die Überreste weitgehend durch die Luftangriffe während des Zweiten Weltkriegs zerstört, als die Stadt wegen seiner wichtigen Bedeutung als Produktionsstandpunkt angegriffen wurde.

 

Sehenswertes in Nagoya

Was Sehenswürdigkeiten in Nagoya anbetrifft, lockt die Stadt mit einer Vielzahl von Attraktionen und Freizeitaktivitäten für jeden Geschmack. Die am meisten besuchte Sehenswürdigkeit der Stadt ist die imposante Burg Nagoya, eine mächtige weiße Struktur mit fünf Stockwerken, welche im traditionellen Stil gebaut wurde. Seit seiner Errichtung im Jahre 1612 wurde die Stadt mehrfach wiederaufgebaut, vor allem nachdem es, leider, 1945 durch gegnerische Luftangriffe fast völlig zerstört wurde.

Dennoch ist viel vom ursprünglichen Charme erhalten geblieben und gibt den Besuchern einen Einblick in die Vergangenheit, die in Kontrast zum ultramodernen Nagoya von heute steht. 

Im Süden der Stadt befindet sich die historischste Aussicht Nagoyas, im wichtigen Schinto-Schrein von Atsuta, welches das älteste Denkmal der Stadt ist. Es wird davon ausgegangen, dass der Schrein, der während der Meiji-Zeit an den japanischen architektonischen Shinmei-Zukuri Stil angepasst wurde, schon seit fast 1000 Jahren, während der Herrschaft des Kaisers Keikō, gebaut wurde.

Wenn Sie ein Kulturbegeisterter sind, dann sollten Sie auf jeden Fall das Tokugawa Kunstmuseum während einer Tour durch Nagoya besuchen. Dort können Sie auf eine erstaunliche Sammlung von Reliquien und Kunst aus allen Zeiten treffen, darunter mehr als 12.000 Artefakte, zum Beispiel, Schwerter, Möbel, Keramiken, Schriftstücke und Malereien.

Kreuzung Sakae, das Herzstück von Nagoya

Im Zentrum von Nagoya sprudelt das Leben und es gibt viele Sehenswürdigkeiten. Es lohnt sich, einen ganzen Nachmittag auf der Aussichtsplattform des Fernsehturms von Nagoya zu verbringen oder das Pokemon Center zu besichtigen. Darüber hinaus ist dieser Bereich voller Restaurants, Bars und Geschäfte. 

Reisen Sie nach Nagoya, um die Museen zu besichtigen

Das Eisenbahnmuseum

Kennen Sie sich mit Magnetschwebebahnen aus? Nun, im "SCMAGLEV and Railway Park", so der Name dieses Eisenbahnmuseums, gibt es sie. Es zeigt auch eine große Sammlung alter Züge und Beispiele von Hochgeschwindigkeitszügen, Shinkansen genannt. Die Erklärungen erfolgen auf Englisch und Japanisch, also machen Sie sich keine Sorgen wegen der Sprachbarriere. 

Wissenschaftsmuseum Nagoya 

Wie wäre es mit einem Spaziergang im Weltraum, nachdem Sie die Welt auf Schienen bereist haben? Im Wissenschaftsmuseum Nagoya ist eines der größten Planetarien der Welt untergebracht. Sowie Experimentierräume, in denen Tornados, die Tiefkühlung oder elektrische Entladungen untersucht werden. Wenn Sie mehr über eines dieser Phänomene auf völlig sichere Weise erfahren möchten, ist dies Ihr Museum. Und vergessen Sie nicht, sich das Programm anzuschauen, denn temporäre Ausstellungen sind in der Regel sehr interessant. So wurde beispielsweise 2014 eine Ausstellung über Dragon Ball (Manga-Serie) veranstaltet. 

Tokugawa-Kunstmuseum, 

Neben den in diesem Museum gesammelten Kunstwerken lohnt sich eine Reise nach Nagoya, um das Gebäude selbst zu besichtigen, das nichts anderes als der Wohnsitz der Familie Owari aus der japanischen Feudalzeit ist. 

Reisen Sie nach Nagoya und berühren Sie den Himmel mit Ihren Händen

Midland-Square-Tower

Das Hochhaus Midland Square ist das höchste Gebäude der Stadt, das über eine Aussichtsplattform, die Sky Promenade, verfügt, wo man einen Kaffee oder Tee trinken und Nagoya von oben betrachten kann. 

Panorama-Salon 

Ein weiterer Ort, von dem aus man die Stadt aus der Vogelperspektive sehen kann, ist die oberste Etage der JR Central Towers, wo sich der Panorama-Salon befindet. Um zu ihm zu gelangen, müssen Sie zwei Aufzüge nehmen. Der erste bis zum 12. Stock und der zweite bis zum 51. Es gibt nicht nur ein Café, sondern auch eine Weinlounge und einen Wellnessbereich. 

Noritake-Garten

Für die Liebhaber des interaktiven Tourismus bietet der Noritake-Garten die Möglichkeit, mehr über die japanische Keramikproduktion zu erfahren und man hat auch die Gelegenheit, ein eigenes Stück herzustellen. 

Atsuta-Schrein

Er ist einer der wichtigsten Schinto-Schreine des Landes. Im Gegensatz zu anderen Tempeln berücksichtigt er nicht nur die Seele, sondern man kümmert sich in seinem Restaurant auch um Ihren Körper. Essen Sie einen Teller Kishimen-Nudeln, das typische Gericht der Stadt, und schlendern Sie durch die Gärten. 

Der Hafen Nagoya

Nagoya ist nicht nur einer der geschäftigsten und wichtigsten Häfen des Landes, sondern verfügt auch über den Garden Pier, einen Freizeitbereich mit vielen Restaurants, einem Aquarium und sogar einem Vergnügungspark, der ein wenig in der Tradition des Brighton Piers steht, aber einen ausgeprägt japanischen Charakter hat. 

Mein Nachbar Totoro

Im Aichi Exo Park ist eine Reproduktion des Hauses in natürlicher Größe erhalten, das im Film aus dem Studio Ghibli Mein Nachbar Totoro erscheint. Ein Themenpark, der diesem Animationsfilmstudio gewidmet ist, wird voraussichtlich 2022 in der Gegend eröffnet. Dies ist der Moment, in dem Nagoya zweifellos zu einer der größten Attraktionen Japans werden wird. 

Das Korankei-Tal: ein Muss, wenn man im Herbst nach Nagoya fährt

Während der Frühling in Japan für die Kirschblüte berühmt ist, so ist der Herbst bekannt für Momiji, Ahornblätter, die auf der gesamten Ockerskala von rot bis gelb gefärbt sind. Das Korankei-Tal ist einer der symbolträchtigsten Orte, um dieses Naturschauspiel zu genießen. Wenn Sie Zeit haben, kommen Sie nach Sanshu Asuke Yashiki, einem ländlichen Dorf, das Überraschungen für Sie bereithält. 

Momentan haben wir keine Reisen nach Nagoya

Verpassen Sie keine Reise mehr, melden Sie sich für unseren Newletter an.

In Übereinstimmung mit der Datenschutzverordnung informieren wir Sie über Ihre Rechte in unserern. Datenschutz- und Cookie-Richtlinien

Weitere Rundreisen