Nepal
Reise nach Nepal ab -50%

Unsere Empfehlung für einen Besuch in Nepal

Unsere Empfehlung für einen Besuch auf Nepal und in den Nachbarländern

Reiseschutz inbegriffen

Reiseschutz inbegriffen

Ähnliche Reisen

Reiseführer für Nepal

Nepal touristische attraktionen

Mehr Informationen über Nepal

Nach Nepal zu reisen ist so etwas wie eine Reise in die Schweiz Asiens. Nepal liegt inmitten der Gipfel des magischen Himalaya und ist bekannt als das Land, in dem „Kultur und Natur“ aufeinandertreffen. Nepal ist ein klassisches Reiseziel und die perfekte Kombination aus goldenen Tempeln und Stupas, reicher Tierwelt und atemberaubenden Aussichten.

In Nepal befinden sich die acht höchsten Berge der Welt, darunter der mythische Mount Everest.

Nepal, von ChinaIndien und Bangladesch begrenzt, bietet aufregende Abenteuer wie Bergsteigen, Safaris und Flüge, die die Fähigkeiten der Piloten über der Bergkette herausfordern, aber auch entspanntere Aktivitäten wie Besichtigungen der mittelalterlichen Städte Kathmandu, Patan und Bhaktapur oder spektakuläre Panoramablicke von einem der Bergdörfer aus.

Fahnen, Gebetsmühlen und Stupas in Schmuckfarben zieren die Reise durch Nepal, auch bekannt als das „Dach der Welt“. Der legendäre Durbar-Platz bietet einen Blick auf die Tage der Newar-Könige und das gesamte Kathmandu-Tal ist ein einziges Freilichtmuseum. Die Hauptstadt Kathmandu ist das Herzstück einer Nepal-Reise.

Bei einer Tour durch Nepal bekommt man auch einen Einblick in die Überzeugungen und Praktiken des Hinduismus und Buddhismus, beide wichtige Säulen des täglichen Lebens im Land. Lumbini ist heute ein wichtiger Wallfahrtsort, da er als der Geburtsort Buddhas gilt. Bei einer Reise nach Nepal kann man sich vor allem von spirituellen Landschaften inspirieren lassen.

 

Die Geschichte Nepals

Um das 4. Jahrhundert v. Chr. herum, wurde der Buddhismus, beeinflusst von den Lehren des Gautama Buddha, in Nepal eingeführtHeute können Sie auf Ihrer Reise durch Nepal den Geburtsort des Buddha in Lumbini besuchen.

In den frühen Jahrhunderten blühte die Licchavi-Dynastie in ganz Indien und Nepal auf und errichtete viele hinduistische und buddhistische Tempel. Dieses große Königreich begann im 8. Jahrhundert zu verfallen, als die Newar-Kultur aufblühte. Die Traditionen und Praktiken der Newar-Kultur sind in Nepal nach wie vor vorherrschend und bilden eine eigenständige und einzigartige Kulturgemeinschaft, die ihre alten Traditionen fortsetzt, insbesondere im Kathmandutal.

Im 15. Jahrhundert teilte die Malla-Dynastie Nepal in drei Königreiche auf: Kathmandu, Patan und Bhaktapur, die 300 Jahre später im 18. Jahrhundert von Gorka, dem König von Prithvi Narayan Shan, wiedervereinigt wurden. Der König ist für die Erweiterung der Grenzen Nepals bekannt und sah sich schließlich mit Britisch-Indien konfrontiert.

Dies führte Beginn des 19. Jahrhunderts zum Gurkha-Krieg und es folgte eine Periode der Instabilität. Die pro-britische Rana-Dynastie übernahm 1846 die Macht, obwohl sie eine Tyrannenherrschaft ausübten und erst mehr als 100 Jahre später wurde die Demokratie im Land eingeführt. Bürgerkriege in den 90er und 2000er Jahren führten zum Sturz der letzten überlebenden Hindu-Monarchie der Welt und markierten den Beginn einer weltlichen Republik Nepal.

 

Die Natur in Nepal

Nepal, das Land im Himalaya, ist reich an magischen Landschaften, die man erkunden und bewundern kann. Nepal ist ein Schatz für Naturliebhaber und kann aufgrund der unterschiedlichen Höhenlagen des Landes bis zu vier verschiedene Klimazonen umfassen.

Himalaya-Tiere wie Schwarzbären und Yak stehen im Kontrast zu den seltenen Nashörnern, Elefanten und schwer auffindbaren bengalischen Tigern der subtropischen Tiefebene und machen Nepal  zu einem vielfältigen Ziel für Touristen, die sich für die Tierwelt interessieren. 10 Nationalparks und 20 Schutzgebiete, die 23 % der Gesamtfläche Nepals ausmachen, schützen unberührte Lebensräume und postkartenwürdige Landschaften.

Der Sagarmatha-Nationalpark bietet riesige schneebedeckte Gipfel und aufregende Bergsteigmöglichkeiten, während die tropischen Regenwälder des Chitwan-Nationalparks Reisende einladen, die wilde Seite Nepals zu erleben. Die Tierwelt ist beeindruckend: Nepal ist bekannt für seine große Anzahl von Schmetterlingen und die seltenen Süßwasserdelfine, die in den funkelnden Flüssen Narayani und Ghaghara vorkommen. Eifrige Vogelbeobachter täten gut daran, einen Urlaub in Nepal zu wählen, da das Land mehr als 850 Vogelarten beherbergt, darunter den bunten Himalaya-Glanzfasan, der Nationalvogel des Landes.

 

Die Kultur in Nepal

Die nepalesische Kultur ist eng mit der Religion verbunden. Nepal hat den höchsten Prozentsatz von Hindus in der Welt, sowie eine bemerkenswerte buddhistische Bevölkerung. Bis vor kurzem war Nepal ein hinduistisches Königreich und eine Reise nach Nepal ist unvollständig, ohne Tempel zu erkunden, wie den Pashupatinath-Tempel, eine historische Hindu-Stätte, die die Bedeutung des Hinduismus für die nepalesische Kultur unterstreicht.

Nepal ist auch ein eindrucksvolles Beispiel für das Zusammenleben der Religionen. Buddhismus und Hinduismus gibt es in Nepal seit Jahrhunderten und die nationale Kultur umfasst Teile beider Traditionen. Festivals sind eine wichtige Facette der Kultur, von komplexen Hochzeitsritualen bis hin zum umfangreichen Dashain-Festival, einem hinduistischen Festival, das jedes Jahr am Ende der Monsunzeit stattfindet.

Arrangierte Ehen sind in Nepal sehr verbreitet und ein normaler Teil der Familienstruktur, während unterschiedliche Geschlechterrollen nach wie vor üblich sind. Obwohl die städtischen Gebiete Nepals wachsen, insbesondere Kathmandu, ein beliebter Ausgangspunkt für die meisten organisierten Reisen nach Nepal. Der Großteil der Bevölkerung verdient sein Brot mit der Landwirtschaft und lebt in ländlicheren Gebieten des Landes.

Eine Tour durch Nepal, ein Paradies für Rucksacktouristen, ist die perfekte Gelegenheit, ein tief religiöses und pulsierendes Land zu verstehen, dem Flattern von Gebetsfahnen zuzuhören und in Ehrfurcht zu beobachten, wie die Sonne über dem mythischen Mount Everest aufgeht. Eine Reise nach Nepal bietet nicht nur Tempel, Stupas und heilige historische Stätte, sondern auch eine reiche und vielfältige Tierwelt und charmante Dörfer in den Hügeln, wo sich die Zeit langsamer zu bewegen scheint. Reisen Sie nach Nepal und fangen Sie die Essenz des „Dachs der Welt“ ein.

  • Einreisebedingungen

    Reisepass mit Mindestgültigkeitsdauer von sechs Monaten.

  • Visum

    Es ist ein Visum erforderlich. Das Visum muss im Ankunftsland beantragt werden Preis: etwa 30$.

  • Zeitzone

    MEZ + 3:45

  • Währung

    Nepalesische Rupie.

  • Sprache

    Nepalesisch.

  • Online-Tourismusbüro

    Zur Website
  • Strom

    220 V. Es handelt sich um europäische Anschlüsse, aber ein Adapter kann sinnvoll sein.

  • Weitere nützliche Informationen

    Auf den Straßen herrscht Linksverkehr

  • Gesundheit

    Für Reisende aus der EU besteht keine Impfpflicht. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt oder Ihr Tropeninstitut bezüglich Malariaprophylaxe.

Besuchen Sie nahe gelegene Ziele

Newsletter abonnieren
Copyright 2013-2023 Exoticca. Alle Rechte vorbehalten.

Rambla de Catalunya, 2-4, 5ª planta, 08007 Barcelona, Spain | US: 80 Southwest 8th Street Brickell Bayview, Miami, FL 33130, United States