DE
Hilfe
Mein Konto

Rundreisen Kasachstan

Kasachstan ist vielleicht eines der am wenigsten bekannten Länder der Sowjetunion. Es ist voller Geheimnisse und Intrigen, doch...

Momentan haben wir keine Reisen nach Kasachstan

Verpassen Sie keine Reise mehr, melden Sie sich für unseren Newletter an.

In Übereinstimmung mit der Datenschutzverordnung informieren wir Sie über Ihre Rechte in unserern. Datenschutz- und Cookie-Richtlinien

Möchten Sie, dass Ihnen unsere Reiseberatung bei der Planung Ihrer Reise hilft?

Wenn Sie dieses Formular mit grundlegenden Informationen über Sie und Ihre geplante Reise ausfüllen, wird sich unsere Reiseberatung mit Ihnen in Verbindung setzen, um all Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen die für Sie am besten geeigneten Optionen anzubieten.
*Pflichtfelder

Rufen Sie einen unserer Experten kostenlos an
Unsere Reiseberatung wird Ihnen bei Ihrer Reservierug behilflich sein.
+49 30 58849275

Was sind Ihre Reisepläne?

Kontaktinformationen

Reisedaten

0
0
0
Durch Anklicken akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinie und die Cookie-Richtlinie.

VERWANDTE REISEZIELE

Rundreisen Kasachstan

Kasachstan ist vielleicht eines der am wenigsten bekannten Länder der Sowjetunion. Es ist voller Geheimnisse und Intrigen, doch langsam entdecken Reisende die verborgenen Schätze der ehemaligen Sowjetrepublik.

Kasachstan ist das größte Binnenland und das neuntgrößte Land der Welt. Es ist für seine florierende Erdöl- und Gasindustrie bekannt sowie für seine reichen Bodenschätze, die es zum "Riesen Zentralasiens" machen. Kasachstan liegt in Europa und Asien und grenzt an Russland, China, Usbekistan, Kirgisistan und Turkmenistan sowie an die Küste des Kaspischen Meeres im Südwesten.

Aufgrund seiner enormen Größe ist die Bevölkerungsdichte mit unbebauten Land-, Wüsten- und Gebirgsstreifen sehr gering, so dass die abenteuerlustigsten Reisenden eine Reise nach Kasachstan genießen können.

Die Hauptstadt von Kasachstan, die kürzlich in Nur-Sultan (ehemals Astana) umbenannt wurde, liegt im Norden des Landes und beherbergt eine schwindelerregende Mischung aus Islam und Sowjet sowie eine hochmoderne Architektur. Daher ist die Stadt ein faszinierender Ausgangspunkt für jegliche Rundreise durch Kasachstan.

Die größte Stadt und gleichzeitig ehemalige sowjetische Hauptstadt Almaty hat eine ganz andere Atmosphäre, mit üppigen Parks, klassischer Architektur und kosmopolitischem Flair. Auf einer Reise nach Kasachstan werden Sie feststellen, wie vielfältig die Bevölkerung, die aus vielen verschiedenen Ethnien besteht, ist und, dass sowohl Kasachisch als auch Russisch weit verbreitet sind.

Die Mehrheit der Bevölkerung ist Anhänger des Islams, so dass Sie im ganzen Land schöne islamische Architektur erwartet. Jedoch herrscht in Kasachstan vollkommene Religionsfreiheit. Dank der großartigen Wirtschaft des Landes finden Reisende in Kasachstan gute Unterkünfte, Restaurants und kulturelle Sehenswürdigkeiten, im Vergleich zu vielen anderen Ländern Zentralasiens.

 

Geschichte Kasachstans

Schon der Name Kasachstan erinnert an nomadische Reiter, große Freiflächen und alte Traditionen. Die Geschichte des Landes ist faszinierend komplex und vereint Einflüsse aus vielen verschiedenen Reichen und Mächten. Traditionell war das Gebiet des heutigen Kasachstans die Heimat von Nomadenstämmen, die im Einklang mit den Jahreszeiten weiterzogen und Vieh züchteten. Diese Gemeinden wurden jedoch im 13. Jahrhundert endgültig vom Persischen Reich und später vom Mongolischen Reich kontrolliert. Unter Ghengis Khan, vom mongolischen Reich, war das Territorium Kasachstans in Verwaltungsbezirke unterteilt und blieb fast drei Jahrhunderte lang unter seiner Macht, bevor das kasachische Khanat, Ende des 15. Jahrhunderts, prominent wurde.

Diese vielfältigen Einflüsse haben dazu beigetragen, das Land zu formen und seine einzigartige Kultur zu definieren, die Sie auf einer Rundreise durch Kasachstan bewundern dürfen. Das russische Reich begann ab Ende des 16. Jahrhunderts, das kasachische Territorium zu erobern. Die vollkommene Kontrolle seitens der Russen wurde jedoch, aufgrund des Widerstands der "Horden", erst Ende des 19. Jahrhunderts erlangt.

Russland führte seine Sprache ein, baute in Kasachstan Schulen und die Trans-Aral-Eisenbahn, und als das kaiserliche Russland der Sowjetherrschaft erlag, wurde Kasachstan, trotz einer kurzen Unabhängigkeitsperiode zwischen 1917 und 1920, auch Teil der neuen Sowjetunion.

Als Republik war das Land Ziel für verbannte Mitglieder Sowjetrusslands, einschließlich der Verurteilten. Auf den Freiflächen Kasachstans befanden sich mehrere Gulags Stalins (die berühmten russischen Konzentrationslager).

Nur zehn Tage vor dem Zusammenbruch der UdSSR, im Jahr 1991, erklärte Kasachstan als letztes Land der Sowjetrepublik seine Unabhängigkeit. 1997 wurde die Hauptstadt in Astana umgetauft, die frühere sowjetische Hauptstadt Almaty.

 

Natur in Kasachstan

Als neuntgrößtes Land der Welt ist es nicht verwunderlich, dass in Kasachstan eine unglaubliche Mischung aus Landschaften und Terrains zu finden ist, die von den weiten Wiesen der kasachischen Steppe bis zu den schneebedeckten Bergen der Tian Shan-Region und den Wüsten im südlichsten Teil des Landes reicht.

In dieser riesigen Nation gibt es Meere ohne Küsten, wie den Aral und den Kaspischen Ozean sowie felsige Schluchten, wie den Charyn-Canyon, der von prähistorischen Flüssen ausgehoben wurde. Wahrlich ein Land der Kontraste, die Landschaften in Kasachstan reichen vom Flachland und Trockengebieten im Süden bis hin zu üppigen Hochebenen, die im Norden von grünen Wäldern bedeckt sind.

Das Land ist auch für sein strenges Wetter bekannt, mit heißen Sommern und sehr kalten Wintern. Denken Sie also daran, wenn Sie eine Reise nach Kasachstan planen. Eine Reihe von Naturschutzgebieten und Nationalparks schützen einen Großteil der hier vorkommenden wilden Natur im vielfältigsten Land Zentralasiens. Darunter befinden sich das Naturschutzgebiet Aksu, der Nationalpark der Kolsai-Seen und der Kok Tobe Park. Zahlreiche seltene Tiere wie die Saiga-Antilope, Wildkatzen und Schneeleoparden bevölkern die Natur Kasachstans, während im ganzen Land wilde und domestizierte Pferde zu finden sind. Tatsächlich ist das Reiten im weiten Flachland ein beliebtes und unvergessliches Erlebnis, das Sie auf einer Rundreise durch Kasachstan erleben können.

 

Kultur in Kasachstan

Mit vielen verschiedenen Einflüssen, die von der kasachischen Kultur im Laufe der Jahrhunderte aufgegriffen wurden, hat Kasachstan eine reiche und vielfältige Kulturlandschaft entwickelt, die traditionelle Werte mit den modernsten Einflüssen aus Nachbarländern wie China und Russland sowie Einflüssen aus Westeuropa verbindet. Letztere sind in den wichtigsten Stadtzentren am sichtbarsten.

Die traditionelle kasachische Kultur, die auf dem nomadischen Lebensstil beruht, stellte die Landwirtschaft, Viehzucht und Pferde in den Mittelpunkt. Noch heute sind Pferde zentraler Bestandteil des Lebens vieler ländlicher Kasachen, die sie weiterhin für den Transport, Wettläufe und die Landwirtschaft nutzen.

Eine Jurte ist eine traditionelle Behausung für Nomadengemeinschaften, die immer noch in bestimmten Teilen des Landes zu finden ist, in denen die Bevölker weiterhin so lebt, wie es ihre Vorfahren immer getan haben. Ein weiterer Eckpfeiler der kasachischen Populärkultur ist der Islam, der ab dem 7. Jahrhundert im Land eingeführt wurde und heute die weitverbreitetste Religion des Landes ist. Auf einer Rundreise durch Kasachstan ist die beeindruckende islamische Architektur nicht zu übersehen. So zum Beispiel das beeindruckende Mausoleum von Khoja Ahmed Yasawi in Turkestan, im Süden des Landes.

Lernen Sie diesen wunderschönen Riesen Zentralasiens kennen und befriedigen Sie Ihre Neugierde. Sie werden bald sehen, wie schön, traditionell, vielfältig und beeindruckend dieses Land ist. Eine Reise nach Kasachstan lohnt sich und wird Ihnen die Augen, auf fast unerforschten Wegen, öffnen.

Nützliche Informationen Kasachstan

  • Einreisebedingungen
    Reisepass mit Mindestgültigkeitsdauer von sechs Monaten
  • Visum
    Deutsche Staatsangehörige können für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen ohne Visum nach Kasachstan einreisen.
  • Währung
    Kasachischer Tenge (KZT)
  • Sprache
    Kasachisch (Nationalsprache) und Russisch
  • Strom
    220 V. Ein Adapter ist nicht notwendig.
  • Gesundheit
    Für Reisende aus der EU besteht keine Impfpflicht. Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen.
  • Zeitzone
    UTC+5
  • Online-Tourismusbüro
    https://kazakhstan.travel/

SEHENSWüRDIGKEITEN