Aus DE
Hilfe
Mein Konto
BIS ZU 500€ RABATT
Erstellen Sie ein Konto oder Login, um Ihren Rabatt freizuschalten
OmanReise nach Oman

Momentan haben wir keine Reisen nach Oman

Verpassen Sie keine Reise mehr, melden Sie sich für unseren Newletter an.

In Übereinstimmung mit der Datenschutzverordnung informieren wir Sie über Ihre Rechte in unserern. Datenschutz- und Cookie-Richtlinien

Ähnliche Reisen

Reiseführer für Oman

Oman touristische attraktionen

Mehr Informationen über Oman

Bei einer Reise in den Oman können Sie einen unerforschten Schatz entdecken, der sich auf der Arabischen Halbinsel im Nahen Osten befindet. Oman fühlt sich deutlich anders an als seine bekannten Nachbarn Vereinigte Arabische Emirate und Saudi-Arabien. Es ist ein Stück Arabien in seiner reinsten Form und hat ein stolzes Nationalgefühl. Bis in die 1970er Jahre war Oman praktisch von der Außenwelt abgeschlossen, bis Sultan Qabus ibn Said das Land in eine neue Richtung führte und Bildung, Tourismus und die Entwicklung von Städten und Infrastruktur förderte. 

Durch die lange islamische Tradition im Sultanat wird eine Reise in den Oman zu einem magischen Erlebnis, wo die Städte mit prächtiger religiöser Architektur und eleganten Sehenswürdigkeiten überflutet werden, die ihren geliebten Führern gewidmet sind. 

Im Oman können Sie den traditionellen Charme des alten Arabiens in den weißen Straßen der Hauptstadt Maskat erleben oder in den beduinischen Traditionen der Wüstennomaden, deren Vorfahren seit Generationen in den Wüsten des Landesinneren des Omans leben.

Neben der vielfältigen Kultur öffnet Ihnen ein Urlaub im Oman die Augen für die reiche Naturschönheit des Landes, von der Küstenenklaven über die grünen Wadi (Tal- oder Flussläufen) bis hin zu scheinbar endlosen Sandwüsten, die mit Weihrauchbäumen übersät sind. Man kann nicht über den Oman sprechen, ohne die einladende, tolerante und freundliche Art seiner Bevölkerung zu erwähnen. Ein omanischer Empfang ist immer herzlich, sei es der Akt des gemeinsamen Essens mit einheimischen Nomaden in einem authentischen Beduinenlager oder einfach die Begrüßung, die Sie von den Einheimischen während der Besichtigung der Hauptstadt erhalten. Reisen in den Oman nehmen zu, aber das Engagement des Landes für die Erhaltung seiner natürlichen Attraktionen und seiner Kultur sorgt dafür, dass Sie bei Ihrem Besuch einen authentischen Eindruck von der arabischen Welt bekommen.

 

Omanische Geschichte

Der Oman ist seit der Antike für seine reichen natürlichen Ressourcen wie Weihrauch und Kupfer berühmt. Seine frühe Geschichte ist eine Geschichte der Fremdherrschaft durch das persische, parthische und sassanidische Reich. Im 7. Jahrhundert nahm Oman den islamischen Glauben an, der auch heute noch ein Eckpfeiler der nationalen Kultur ist, den es zu erforschen gilt, wenn Sie den Oman heute besuchen. Zu dieser Zeit wurde der iranische Einfluss schließlich durch das Imamat von Oman, das türkisch-persische Seldschukenreich bzw. die Nabhani-Dynastie ersetzt. Der Oman war von der europäischen Intervention nicht ausgenommen, als portugiesische Siedler 1515 ankamen und Maskat eroberten. Sie behielten ihre Herrschaft über die Küste in der Hoffnung, ihre Handelsrouten im Indischen Ozean zu schützen, bis zum Jahre 1650, als die Omaner sie vertrieben. 

Ab dem späten 17. Jahrhundert erwies sich der Oman als ein starkes Reich, das ständig mit Großbritannien und Portugal um die Kontrolle über den Persischen Golf und den Indischen Ozean konkurrierte.  Der omanische Einfluss wurde unter den mächtigen Sultanen auf die Insel Sansibar in Afrika ausgedehnt, die sie 1698 erwarben und als königliche Residenz nutzten. 

Im 20. Jahrhundert geriet das Sultanat unter den Einfluss der Briten, insbesondere im Hinblick auf Omans wertvollste natürliche Ressource: das Öl. Die ersten Ölexporte Omans begannen 1967. Drei Jahre später inszenierte der derzeitige Sultan von Oman, Qabus ibn Said, einen von den Briten unterstützten Putsch gegen seinen Vater, um die Kontrolle über das nun reiche Land zu übernehmen. 

Kurz nach seiner Thronbesteigung begann Sultan Qabus ibn Said eine Kampagne der Modernisierung der Nation und der Abschaffung der Sklaverei, die im Oman lange Zeit erlaubt war. Dies wurde als "Omanische Renaissance" bekannt, die Nation trat bald den Vereinten Nationen und der Arabischen Liga bei und das Wahlrecht wurde für größere Teile der Bevölkerung geöffnet. Heute ist Sultan Qabus ibn Said ein Alleinherrscher und einer der ältesten Monarchen der Welt. Bei einer Rundreise durch den Oman dürfen Sie sich einen Besuch der Großen Sultan-Qabus-Moschee oder seiner Heimatstadt Salala im üppigen Süden des Landes nicht entgehen lassen. 

 

Natur im Oman

Mit einem der trockensten und heißesten Klimas der Welt darf die Kraft eines omanischen Sommers nicht unterschätzt werden, vor allem im Landesinneren. Der Winter ist die beste Zeit, um in den Oman zu reisen, wenn Sie planen, das Binnenland zu erkunden, aber die charmanten Küstenstädte des Omans bieten das ganze Jahr über Reisemöglichkeiten, insbesondere mit den vielen Luxusresorts, die entlang der unberührtesten Strandabschnitte verstreut sind. Monsunregen fördern die üppige Belaubung der Dhofar-Region und der Berge, die von Kokospalmen überflutet sind, während der Süden für seine mythischen Weihrauchbäume bekannt ist. 

Trotz seines manchmal unwirtlichen Terrains und Klimas ist der Oman die Heimat einer reichen Vielfalt an Wildtieren: Leoparden, Bergziegen, Wüstenfüchse und Wildkatzen, streifen bekanntermaßen in den Bergen und Kieswüsten umher. Vor allem hat Oman eine sehr unterschiedliche Landschaft. Zu seinem Gebiet gehören die goldenen Sanddünen und die Beduinendörfer der Wahiba-Wüste, die strahlenden Wadi oder Flusstäler, wie das Wadi Bani Khalid, und reichlich Küstengewässer mit Korallenriffen, in denen sich eine Fülle von tropischen Fischen, Schildkröten und sogar Walen tummeln. 

Ihr Urlaub im Oman findet sicher vor der Kulisse von Palmen statt, die im ganzen Land reichlich vorhanden sind und eine Vielzahl von Dattelarten produzieren, eines der berühmtesten Produkte des Omans. 

Vom Beobachten der Sterne in der Wüste Rimal Al Wahiba bis hin zum Anblick der scheinbar leblosen Wüsten, die sich nach den spätsommerlichen Monsunregen in üppige Oasen verwandeln, ist eine Reise in den Oman eine Pflicht für jeden Naturliebhaber. 

 

Kultur im Oman 

Sechzig Prozent der Bevölkerung Omans praktizieren den Ibadi-Islam, einen vorherrschenden Zweig des Islam im Land. Daher spielt die Religion eine wichtige Rolle in der omanischen Kultur. Die traditionelle omanische Kultur ist auch eng mit der Landwirtschaft und der Fischerei sowie mit dem Seehandel verbunden. Das traditionelle Segelschiff Dau ist ein dauerhaftes Symbol für das maritime Erbe des Omans

Die Nationaltracht ist sehr gebräuchlich. Für Männer besteht diese aus einem langen Kleid ohne Kragen, einem Kopfputz und bei besonderen Anlässen tragen sie auch einen Khanjar, einen Zierdolch, der auf der Flagge des Omans erscheint. An öffentlichen Orten neigen Frauen dazu, eine Abaya (schwarzes Überkleid), einen weiten Frauenmantel oder bei besonderen Anlässen, eine etwas farbigere und ausgearbeitete Kleidung zu tragen. Traditionell zeigen die Farben der Kleidung an, aus welchem Teil des Landes der Benutzer kommt. 

Bei einer Reise in den Oman werden Sie vielleicht feststellen, dass Religionsfreiheit erlaubt ist; es gibt viele indische Gemeinschaften, die die örtlichen Hindu-Tempel besuchen können. 

Arabisch ist die offizielle Sprache und Englisch wird von klein auf unterrichtet. In der omanische Kultur werden Aktivitäten im Freien und in der Natur sehr geschätzt. Im Gegensatz zu Dubai oder Abu Dhabi ist der Oman ein Ort, an dem die Menschen im Allgemeinen keinen großen Reichtum besitzen. Daher sind die Lebenskosten nicht so extravagant wie bei seinen Nachbarn. Der Alltag im Oman ist bemerkenswert entspannt, also reisen Sie nicht in den Oman in der Erwartung des turbulenten und schnellen Lebens der nahe gelegenen Vereinigten Arabischen Emirate.

Oman, Land der Palmen, der Datteln, der frischen Seeluft und der schillernden Basare der Stadt. Ein Land, das in die Zukunft blickt und gleichzeitig seine einzigartigen Traditionen bewahrt und seine natürliche Schönheit mit all seiner stolzen Leidenschaft der Nation schützt. Reisen Sie in den Oman, um die authentische arabische Kultur zu entdecken und die ewigen Dünen der Wüste Wahiba Sands zu sehen.

  • Einreisebedingungen

    Reisepass bei Einreise muss noch mindestens sechs Monate gültig sein

  • Visum

    Elektronisches Visum ist notwendig

  • Zeitzone

    MEZ + 2

  • Währung

    Omani Rial

  • Sprache

    Arabisch

  • Online-Tourismusbüro

    Zur Website
  • Strom

    240 V 50Hz

  • Weitere nützliche Informationen

    Es wird empfohlen, beim Besuch von Oman eine bescheidene Kleiderordnung mitzuführen

  • Gesundheit

    Für Reisende aus der EU besteht keine Impfpflicht. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt oder Ihr Tropeninstitut bezüglich Malariaprophylaxe.

Besuchen Sie nahe gelegene Ziele

Möchten Sie, dass Ihnen unsere Reiseberatung bei der Planung Ihrer Reise hilft?

Wenn Sie dieses Formular mit grundlegenden Informationen über Sie und Ihre geplante Reise ausfüllen, wird sich unsere Reiseberatung mit Ihnen in Verbindung setzen, um all Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen die für Sie am besten geeigneten Optionen anzubieten.
*Pflichtfelder

Rufen Sie einen unserer Experten kostenlos an
Unsere Reiseberatung wird Ihnen bei Ihrer Reservierug behilflich sein.
+49 30 58849275

Was sind Ihre Reisepläne?

Kontaktinformationen

Reisedaten

0
0
0
Durch Anklicken akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinie und die Cookie-Richtlinie.