exoticca_logo

Rufen Sie uns an, gebührenfrei

Gratis bei einem Experten buchen:

+49 30 58849275

Oder sollen wir besser Sie anrufen? Geben Sie hier Ihre Nummer ein:

Phone

Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr. Wochenenden: geschlossen

Sehenswertes in Tibet Shigatse

Sehenswertes in Tibet

Shigatse

Touristische Attraktionen in Shigatse

Shigatse liegt 273 km westlich von Lhasa auf einem Schwemmlandplateau von 3800 m Höhe, das durch die Vereinigung der Flüsse Yarlung Tsangpo und Nianchu entstand. Mit 120.000 Einwohnern war sie im 17. Jahrhundert die Hauptstadt Tibets und ist heute die zweitgrößte Stadt der Region.

Zu den wichtigsten Denkmälern gehört das Kloster Tashilhunpo. 1447 am Fuße des Nyima-Berges erbaut, war es bis zur chinesischen Besetzung der Sitz der Panchen-Lamas. Es ist das größte und älteste der Gelbkappen oder Gelugpa-Sekte, mit 3000 Gebäuden, 51 untergeordneten Klöstern und bis zu 5000 Mönchen in seiner wohlhabendsten Zeit. Heute ist es eine angesehene Schule des tantrischen Buddhismus.

In seinen roten und weißen Mauern und unter seinen goldenen Dächern befindet sich die Große Sutras-Halle zum Lesen von Predigten oder buddhistischen Lehren, die Stupas-Halle mit Chorten von Edelmetallen und Edelsteinen, die die sterblichen Überreste des 5. bis 10. Panchen Lama aufbewahrt; die Ratshalle oder die Tara-Halle, die den beeindruckenden Thron des Panchen Lama beherbergt. Der Kelsang-Tempel, in dessen Hof die Lamas debattieren, beherbergt die Tara-Kapelle und den großen Schatz des Klosters, die Maitreya-Kapelle, die ein beeindruckendes, 26 m hohes, vergoldetes Bild des Buddha der Zukunft oder Jamba Chyenmu beherbergt. Der größte, in Lotusposition, wurde mit 280 kg Gold und 1400 Edelsteinen gebaut.

Wandmalereien, Sutren, Thangkhas oder Ming und Qing Porzellan sind ebenfalls wichtige Kulturdenkmäler, die im Kloster aufbewahrt werden.

Der heilige Weg oder die Kora wird in einer Stunde um die Außenmauer herum zurückgelegt.

Der Shigatse Dzong ist der kleine Bruder des Potala-Palastes, der nach dem Vorbild des Potala-Palastes in einem kleineren Maßstab für den Dalai Lama errichtet wurde. Er steht seit 1621 auf einem kleinen Hügel, der den Horizont der Stadt dominiert. Er wurde 1961 nach dem tibetischen Aufstand zerstört und 2007 restauriert, ist aber nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die Autobahn der Freundschaft führt auch durch diese kokette und friedliche Stadt. Nach Shigatse zu reisen bedeutet, in eine moderne Ortschaft einzutauchen, die sich von den alten Kopfsteinpflasterstraßen und mysteriösen Gebäuden abhebt. Es bedeutet, das Tor zum großen Everest zu erreichen und in die weise tibetische Seele einzutreten.

Momentan haben wir keine Reisen nach Shigatse

Verpassen Sie keine Reise mehr, melden Sie sich für unseren Newletter an.

In Übereinstimmung mit der Datenschutzverordnung informieren wir Sie über Ihre Rechte in unserern. Datenschutz- und Cookie-Richtlinien

Weitere Rundreisen

Touristische Attraktionen in tibet

exoticca_logo

Copyright 2013-2024 Exoticca. Alle Rechte vorbehalten.

Rambla de Catalunya, 2-4, 5ª planta, 08007 Barcelona, Spain