Reise nach Sri Lanka ab -29%

Unsere Empfehlung für einen Besuch in Sri Lanka

Reiseschutz inbegriffen

Reiseschutz inbegriffen

Ähnliche Reisen

Reiseführer für Sri Lanka

Sri Lanka touristische attraktionen

Mehr Informationen über Sri Lanka

Die Reise nach Sri Lanka, bekannt als „Perle des Indischen Ozeans“, besteht darin, ein Paradies aus Teeplantagen, üppigen Elefantendschungels, endlosen Strände und faszinierenden alten Ruinen kennenzulernen. Legendäre Tempel, wie der Zahntempel, reihen sich an die farbenfrohe Kolonialarchitektur von Colombo und Kandy an, und historische Denkmäler, wie Sigiriya, laden Reisende ein, den Charme und das Erbe dieses einzigartigen Inselstaates zu entdecken. 

Im Hochland beherbergt die kühle, feuchte Umgebung endlose Teeplantagen und charakteristische Dörfer, während insgesamt 8 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten eine Reise nach Sri Lanka zu einem aufschlussreichen Erlebnis machen. Sri Lanka ist auch bekannt für seine reiche und vielfältige Tierwelt, von der ein Großteil in Naturschutzgebieten wie Mirrierya und Yala-Nationalpark beherbergt ist, wo Leoparden, Elefanten und Affen im Überfluss zu finden sind. 

Darüber hinaus ist Sri Lanka aufgrund seiner alten nationalen Kultur ein faszinierendes Reiseziel. 

Diese tropfenförmige Insel im Indischen Ozean liegt vor der Küste des Indischen Subkontinents. Die geschäftige Hauptstadt Colombo ist das Tor zum Land und gefüllt mit duftenden Märkten, Wolkenkratzern und malerischen Relikten aus der Kolonialzeit. 

Organisierte Reisen nach Sri Lanka beinhalten oft einen Besuch der Stadt Kandy, die zwischen grünen Bergen im Zentrum des Landes liegt. Diese wunderschöne Stadt ist bekannt für ihre lebendige lokale Kultur, historischen Gebäude und buddhistische Tempel und genießt aufgrund ihrer Berglage ein kühleres Klima. 

Man sollte auch über die Stadtgrenzen hinausschauen, denn eine Reise nach Sri Lanka ist unvollständig, wenn man das Land verlässt, ohne die wunderschönen Sonnenuntergänge zu genießen oder die einzigartigen Fischereimethoden seiner berühmten Fischer entlang der idyllischen Küste zu beobachten.

Sri Lanka ist auch ein beliebtes Flitterwochenziel mit wunderschönen Stränden, die von ruhigen weißen Sandstränden bis hin zu Surfunterkünften reichen, die Reisende aus aller Welt anziehen. 

 

Die Geschichte Sri Lankas

Die Geschichte des Landes Sri Lanka, das früher unter britischer Kolonialherrschaft als Ceylon bekannt war, reicht 3.000 Jahre zurück. Der Buddhismus hat seit seiner Ankunft auf der Insel um das dritte Jahrhundert v. Chr. eine grundlegende Rolle in der Geschichte des Landes gespielt. In diesem Jahr erregten die Lehren des Buddhismus die Aufmerksamkeit von König Anwradhapur, der die Botschaft schnell in seinem Königreich verbreitete. Die Bevölkerung der Insel war damals singhalesischer Herkunft, deren Nachkommen immer noch 75 Prozent der heutigen Bevölkerung Sri Lankas ausmachen. 

Die Bedeutung des Buddhismus wuchs und entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte durch aufeinanderfolgende Königreiche, und auf einem Rundgang durch Sri Lanka können Sie heute den berühmten Jaya Sri Maha Bodhi Baum besuchen, ein Ableger von dem Baum, unter dem der Buddha erleuchtet wurde. Der Baum wurde 288 v. Chr. von buddhistischen Mönchen nach Sri Lanka gebracht. Dieser heilige Feigenbaum, der heute in voller Pracht erblüht, ist ein wichtiger Wallfahrtsort. 

Sri Lankas Lage machte es historisch gesehen zu einem wichtigen Handelszentrum für portugiesische Entdecker, die 1505 auf die Insel kamen. Es dauerte nicht lange, bis diese Siedler in der Hafenstadt Colombo ein Fort bauten, um ihr Territorium zu sichern und zu erweitern, was den König von Sri Lanka schließlich zwang, sein Königreich nach Kandy zu verlegen, wo er zwei portugiesische Offensiven erfolgreich bekämpfen und 300 Jahre lang ausländische Streitkräfte herausfordern konnte

Britische Siedler begannen sich Anfang des 19. Jahrhunderts in Sri Lanka niederzulassen, entwickelten Kaffeeplantagen und dann Teeplantagen, nachdem eine verheerende Pflanzenkrankheit die gesamte Kaffeeindustrie zerstört hatte. 

Interne Spaltungen zwischen der singhalesischen und der tamilischen Bevölkerung prägten einen Großteil der modernen Geschichte Sri Lankas, obwohl der Ceylon National Congress die beiden Parteien im Streben nach Souveränität vereinte, was 1948 zur Unabhängigkeit der Nation führte. Allerdings wurde Sri Lanka erst 1972 offiziell in Sri Lanka umbenannt, eine vom Commonwealth unabhängige Nation

Ein langer und bitterer Bürgerkrieg, der 1983 begann und 26 Jahre dauerte, hat die Nation geprägt und der Wirtschaft und Umwelt des Landes Schwierigkeiten bereitet. Im Jahr 2009 besiegte die sri-lankische Regierung schließlich die tamilischen Streitkräfte und beendete den jahrzehntelangen Konflikt. 

Ein weiteres Ereignis der letzten Zeit, das sicherlich im Gedächtnis aller bleiben wird, die nach Sri Lanka reisen, ist der verheerende Tsunami von 2004, eine der größten Naturkatastrophen der Neuzeit. 

 

Die Natur in Sri Lanka

Da Sri Lanka eine tropische Insel im Indischen Ozean ist, gibt es das ganze Jahr über warme Temperaturen und Regenfälle. Der Regen wird durch Monsunwinde verursacht, die zwischen Mai und Juli, im Südwesten des Landes und zwischen Oktober und Januar im Nordosten des Landes vorkommen. 

Ein Urlaub in Sri Lanka ist eine ausgezeichnete Wahl für Liebhaber der Tier- und Pflanzenwelt und der Natur. 

Mit der unglaublichen Anzahl von 22 Nationalparks nimmt Sri Lanka den Schutz seiner natürlichen Vielfalt sehr ernst. Das berühmteste Reservat, der Yala-Nationalpark, beherbergt die weltweit größte Anzahl an Leoparden sowie majestätische asiatische Elefanten, Affen und farbenfrohe Vögel. 

Die 103 Flüsse Sri Lankas, die aus dem grünen Hochland stammen, lassen natürliche Wasserfälle entstehen. Darunter auch die wunderschönen Bambarakanda-Fälle, welche die höchsten des Landes sind und somit eine unverzichtbare Attraktion auf einer Reise nach Sri Lanka darstellen.

Mit mehr als 1.500 Kilometern Küstenlinie haben Strandliebhaber viele Möglichkeiten. Arugam Bay, Hikkaduwa, Negombo und Mirissa Beach sind nur einige der beeindruckenden Strände, die sich hauptsächlich auf die Süd- und Südostküste konzentrieren

Im Landesinneren bieten Teeplantagen auf den Hügel und Wanderwege, wie die um den Ella Rock, ruhige Outdoor-Aktivitäten und sind das perfekte Beispiel für das facettenreiche Reiseziel Sri Lanka. Die Temperaturen am Strand können bis zu 20 Grad höher sein als im üppigen zentralen Hochland. 

 

Die Kultur in Sri Lanka

Die nationale Kultur Sri Lankas ist seit langem von den Praktiken und Werten des Theravada-Buddhismus beeinflusst, insbesondere im Süden und in der Mitte der Insel. Aber auch die Kolonialgeschichte des Landes hat ihre Spuren hinterlassen, wobei Elemente der britischen, portugiesischen und niederländischen Kultur in Architektur, Küche, Musik und sogar Sprache zu sehen sind. 

Der Hinduismus ist die zweitgrößte Religion und ein weiterer wichtiger Eckpfeiler der sri-lankischen Kultur. Eine Reise nach Sri Lanka ist unvollständig, ohne die unverwechselbaren künstlerischen Darbietungen wie die farbenfrohen Kandyan-Tänze und das ergreifende Trommeln der traditionellen Volksmusik zu erleben. Die beiden offiziellen Sprachen sind Singhalesisch und Tamilisch. Aber auch Englisch ist weit verbreitet, insbesondere in Schulen und in der Wirtschaft.

Ein wichtiger, weltweit bekannter Teil der Kultur Sri Lankas ist die Liebe zum Cricket, zweifellos der Lieblingssport seiner Bewohner. Die Liebe der Einwohner Sri Lankas zum Sport und ihrer Nationalmannschaft reicht sogar so weit, dass Schulen und Unternehmen geschlossen werden, um die Mannschaft an Spieltagen zu unterstützen.

Ein einzigartiger Teil der sri-lankischen Kultur ist die Bedeutung der Vögel im Alltag. Es gibt viele Geschichten über Vögel in der traditionellen Folklore, Vögel ganz verschiedener Art, von denen man annimmt, dass sie Eigenschaften haben, die Glück bringen. Eine Reihe von traditionellen Tänzen, wie z.B. Kandians Pfauentanz, zeigen die Bedeutung der Vögel in der nationalen Kultur. Sri Lanka ist ein außergewöhnliches Reiseziel, das Strandurlaub und Top-Ausflugsziele bietet. 

Nehmen Sie den legendären blauen Zug durch das üppige Hochland, schnorcheln Sie in den Gewässern des Indischen Ozeans, entdecken Sie Elefanten in einem Nationalpark oder trinken Sie lokalen Tee in einem üppigen Innenhof in Kandy. Reisen nach Sri Lanka haben einen universellen Reiz. 

  • Einreisebedingungen

    Reisepass mit Mindestgültigkeitsdauer von sechs Monaten und Ticket für die Rückreise.

  • Visum

    Das Visum muss vor der Reise online unter folgendem Link beantragt werden: https://www.srilanka-botschaft.de/de/visum-und-aufenthalt/touristenvisum.html Preis: etwa 32€

  • Zeitzone

    MEZ + 3:30

  • Währung

    Sri-Lanka-Rupie.

  • Sprache

    Ceylonesisch.

  • Online-Tourismusbüro

    Zur Website
  • Strom

    220V. Ein Adapter ist notwendig.

  • Weitere nützliche Informationen

    Autos fahren auf der linken Straßenseite. Eine Kopfbewegung von linker Schulter zur rechter Schulter heißt ja.

  • Gesundheit

    Für Reisende aus der EU besteht keine Impfpflicht.

Besuchen Sie nahe gelegene Ziele

Newsletter abonnieren