exoticca_logo

Rufen Sie uns an, gebührenfrei

Gratis bei einem Experten buchen:

+49 30 58849275

Oder sollen wir besser Sie anrufen? Geben Sie hier Ihre Nummer ein:

Phone

Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr. Wochenenden: geschlossen

Sehenswertes in Griechenland Zeus-Tempels

Sehenswertes in Griechenland

Zeus-Tempels

Touristische Attraktionen in Zeus-Tempels

Wenn der Parthenon immer noch ein ikonisches Gebäude von großer Schönheit und eines der meistbesuchten Bauwerke ist, so ehren die Ruinen des Zeustempels die Geschichte desselbigen. Das Olympion sollte nicht mit dem Tempel verwechselt werden, der demselben Gott geweiht ist, sich aber in Olimpia befindet. Reisen Sie mit Exoticca zum Tempel des Zeus, um die Unterschiede kennenzulernen.

Der Bau des Zeus-Tempels

Wie der Parthenon wurde der Tempel des Olympischen Zeus oder Olympion aus Marmorblöcken gebaut. Er war 96 Meter auf 40 Meter groß und hatte 104 Säulen im korinthischen Stil, die jeweils 17 Meter hoch waren. Nur 15 von ihnen stehen heute noch. Obwohl Hadrian den Tempel dem Zeus widmete und eine majestätische Statue des Gottes in Gold und Elfenbein errichten ließ, vergaß er nicht, eine von ihm selbst in ähnlicher Größe daneben zu stellen. Leider gibt es von beiden keine Überreste.

Das Kuriose am Bau des Tempels ist, dass er von einem Tyrannen, dem griechischen König Pisistratus, begonnen wurde, aber sein Sohn das Projekt aufgab. Erst mit der Ankunft des römischen Eroberers Hadrian wurde es wieder aufgenommen.

Wiederherstellung der altgriechischen Riten

Wenn Sie sich für die griechische Mythologie und die jüngere Geschichte interessieren, sollten Sie wissen, dass der Zeus-Tempel beides vereint. Eine Gruppe von Menschen, die unter dem Namen Ellinais organisiert war, gewann eine Reihe von Prozessen, die darauf abzielten, die alten religiösen Praktiken der Griechen anzuerkennen. Sie haben diese Anerkennung im Herbst 2006 erhalten. Dies ermöglichte ihnen im Januar 2007 die Durchführung eines Rituals oder einer Zeremonie zu Ehren des Zeus im Olympion.

Der Tempel heute

Der Zeus-Tempel wurde bei einem Erdbeben fast vollständig zerstört. Heute können Sie seine Überreste besichtigen, die die enorme Größe zeigen, die er hatte, als er noch stand.

Auf einer großen, grasbewachsenen Esplanade kann man fünfzehn seiner Säulen sehen, die scheinbar den Himmel berühren und die eines der majestätischsten Überbleibsel des klassischen Athens sind.

Der Tempel befindet sich zwischen den Alleen Vasilissis Olgas und Syngrou, östlich der Akropolis. Um mit der U-Bahn dorthin zu gelangen, nehmen Sie die Linie zwei und steigen Sie an der Station Akropoli aus.

Er kann jeden Tag zwischen 08:00 und 15:00 Uhr besucht werden, ist aber sonst, auch im Sommer, nachmittags geschlossen.

Momentan haben wir keine Reisen nach Zeus-Tempels

Verpassen Sie keine Reise mehr, melden Sie sich für unseren Newletter an.

In Übereinstimmung mit der Datenschutzverordnung informieren wir Sie über Ihre Rechte in unserern. Datenschutz- und Cookie-Richtlinien

Weitere Rundreisen

exoticca_logo

Copyright 2013-2024 Exoticca. Alle Rechte vorbehalten.

Rambla de Catalunya, 2-4, 5ª planta, 08007 Barcelona, Spain