DE
Hilfe
Mein Konto

Rundreisen Guatemala

Guatemala ist ein kleines mittelamerikanisches Land mit einem großen Vermächtnis der Maya, in dem es...
VeranstaltungenEssen & TrinkenShopping

Momentan haben wir keine Reisen nach Guatemala

Verpassen Sie keine Reise mehr, melden Sie sich für unseren Newletter an.

In Übereinstimmung mit der Datenschutzverordnung informieren wir Sie über Ihre Rechte in unserern. Datenschutz- und Cookie-Richtlinien

Möchten Sie, dass Ihnen unsere Reiseberatung bei der Planung Ihrer Reise hilft?

Wenn Sie dieses Formular mit grundlegenden Informationen über Sie und Ihre geplante Reise ausfüllen, wird sich unsere Reiseberatung mit Ihnen in Verbindung setzen, um all Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen die für Sie am besten geeigneten Optionen anzubieten.
*Pflichtfelder

Rufen Sie einen unserer Experten kostenlos an
Unsere Reiseberatung wird Ihnen bei Ihrer Reservierug behilflich sein.
+49 30 58849275

Was sind Ihre Reisepläne?

Kontaktinformationen

Reisedaten

0
0
0
Durch Anklicken akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinie und die Cookie-Richtlinie.

VERWANDTE REISEZIELE

Rundreisen Guatemala

Guatemala ist ein kleines mittelamerikanisches Land mit einem großen Vermächtnis der Maya, in dem es tropische Wälder, Vulkane, Seen, Strände und mysteriöse Dschungelruinen gibt. Reisende entscheiden sich für eine Rundreise durch Guatemala, um zwischen den Relikten der verlorenen Stadt Tikal zu wandern, wo astrologisch gestaltete Maya-Pyramiden die Geheimnisse einer uralten Hochkultur enthüllen.

Obwohl die Städte der klassischen Maya-Zeit längst verlassen sind, können Sie auf einer Reise nach Guatemala authentische Gemeinden dieser Zivilisation in abgelegenen Bergdörfern kennenlernen, eine kulturelle Erfahrung, die einmalig ist.

Machen Sie eine ruhige Bootsfahrt auf dem malerischen Fluss Río Dulce und beobachten Sie die Vogelwelt vom atemberaubenden Atitlán-See aus, um den reinen und unberührten Dschungel zu entdecken, der in Guatemala reichlich vorhanden ist.

Guatemala hat Küsten am Pazifik und am Atlantik und grenzt an Belize, El Salvador, Honduras und Mexiko.

Die Hauptstadt Guatemala-Stadt beherbergt eine Mischung aus bezaubernder Kolonialarchitektur und modernen Wolkenkratzern, während die Stadt Antigua-Guatemala eher spanischen Charme hat und für seine avantgardistischen Karwochen bekannt ist.

Seien Sie vorbereitet auf eine Reise durch tropische Regenwälder mit vielen wilden Tieren und auf alte Ruinen der Mayakultur, die Ihnen auf einer Rundreise durch Guatemala Gänsehaut bereiten.

 

Die Geschichte Guatemalas

Guatemala hat viele faszinierende historische Stätten und unzählige Ruinen im ganzen Land, wie zum Beispiel die prächtigen Ruinen von Tikal, die die Besucher in längst vergangene Tage zurückversetzen.

Im Jahr 900 n. Chr. kam es zum Zusammenbruch der klassischen Mayakultur, dennoch sind viele dieser alten Städte bis heute noch der Höhepunkt einer Reise nach Guatemala. Bis heute ist es ungeklärt, warum die Städte verlassen wurden.

Die regionalen Königreiche füllten die Lücke, die die Mayakultur hinterließ, darunter die bekannten Königreiche Itza, Kejache und Q'eqchi. Anfang des 16. Jahrhunderts begann der spanische Einfluss auf Guatemala, als es zum ersten Kontakt zwischen Europäern und den indigenen Völkern kam, der zu tödlichen Epidemien der Ureinwohner führte.

Unter spanischer Herrschaft wurde Guatemala in das Vizekönigreich Neuspanien eingegliedert und es kam im 18. Jahrhundert zu mehrere verheerenden Erdbeben. 1821 erreichte Guatemala die Unabhängigkeit, ebenso wie ein Großteil Mittelamerikas. Das 19. Jahrhundert war durch anhaltende Instabilität gekennzeichnet, die letztendlich zur Diktatur führte, in der sich die Diktatoren abwechselten.

Ein prodemokratischer Militärputsch im Jahr 1944 markierte den Beginn einer Revolution, die ein Jahrzehnt andauerte. In den 60er Jahren kam es zu einem allgemeinen Bürgerkrieg und zur Verwüstung der Maya-Völker. 1996 brachte ein Friedensabkommen zwischen der Regierung und den Guerilla-Gruppen endlich Harmonie und seitdem verzeichnet Guatemala ein gutes Wirtschaftswachstum und hat sich zu einer florierenden Demokratie entwickelt.

 

Die Natur in Guatemala

Guatemala hat alles: Berge, Strände, Küstenenklaven und dichte tropische Wälder in der üppigen Region von Petén. Der riesige Vulkan Tamjulco ist mit 4.220 Metern Höhe der höchste Punkt Mittelamerikas. Vulkane und kristallklare Seen prägen das Land Guatemala. Der magische See Atitlán, der sich in einem riesigen Vulkankrater im Südwesten des Landes befindet, gehört zu den beliebtesten Naturattraktionen.

Die Küste ist von einer spektakulären Landschaft mit Vulkanen, Hügeln und malerischen Mayadörfern umgeben, die den Urlaubern in Guatemala, zusammen mit mehreren Naturschutzgebieten und Nationalparks, viele Outdoor-Aktivitäten bieten.

Am Atitlán-See können Sie im kristallklaren Wasser im Schatten des Vulkans San Pedro schwimmen und Kajak fahren.

Semuc Champey ist ein beeindruckendes System von Schwimmbecken aus Kalkstein auf verschiedenen Ebenen in einer Umgebung von üppigen Tropenwäldern. Das ideale Bild der Schönheit der Natur, die Guatemala bietet.

Pauschalreisen durch Guatemala sind ohne eine Schifffahrt auf dem ruhigen Wasser des Rio Dulce unvollständig. Sie können entspannende Segelbootfahrten oder kraftvolle Kajakausflüge unternehmen, um die Tierwelt und Schönheit der Naturlandschaft in der Umgebung näher zu betrachten.

 

Die Kultur in Guatemala

Auf einer Reise nach Guatemala entdecken Sie die vielfältige und bunte guatemaltekische Kultur, die stark von den beiden größten ethnischen Gruppen, den Mayas und den Vorfahren der spanischen Siedler, den Mestizen, beeinflusst wird.

Obwohl Spanisch die offizielle Sprache ist, wird eine große Anzahl von Mayasprachen wie Quiche gesprochen.

Das Christentum, vor allem der römisch-katholische Glaube, spielt eine sehr wichtige Rolle in der Kultur und im täglichen Leben Guatemalas. In manchen Teilen dominieren aber auch die traditionellen Maya-Religionen und in einigen Regionen des Landes sind beide religiösen Traditionen miteinander verflochten, was zu einzigartigen religiösen Praktiken wie dem Maximon-Kult führt.

Auf den Altären der Maya-Ruinen sind noch immer Opfergaben zu sehen, sowohl moderner als auch traditioneller Art zu Ehren der Götter.

In Guatemala Stadt befinden sich zahlreiche Museen, Bibliotheken und Galerien, um die Vergangenheit und Gegenwart der guatemaltekischen Kultur kennenzulernen.

Zur traditionellen Kunst und zum Kunsthandwerk in Guatemala gehören Korbflechten, gewebte Decken, Stickereien und Holzschnitzereien, und der beliebteste Sport ist Hallenfußball. Tatsächlich ist die Nationalmannschaft Guatemalas eine der besten der Welt.

Reisen Sie nach Guatemala, einem Naturparadies, wo es viele unberührte Dschungel und antike Hochkulturen in idyllischen Bergdörfern gibt und beeindruckende Maya-Ruinen die Zeit überdauert haben. Dieser lateinamerikanische Kulturschatz besitzt einen Charme, der in der modernen Welt kaum noch zu finden ist.

 

Praktische Informationen vor der Reise nach Guatemala

Nützliche Informationen Guatemala

  • Einreisebedingungen
    Reisepass mit Mindestgültigkeitsdauer von sechs Monaten
  • Visum
    Für einen Aufenthalt von weniger als 30 Tagen ist kein Visum erforderlich.
  • Währung
    Quetzal
  • Sprache
    Spanisch
  • Strom
    120V, 60 Hz.
  • Gesundheit
    Für Reisende aus der EU besteht keine Impfpflicht. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt oder Ihr Tropeninstitut bezüglich Malariaprophylaxe.
  • Zeitzone
    MEZ - 8
  • Weitere nützliche Informationen
    Kleine Objekte werden in Guatemala in Zoll gemessen. Ein Zoll ist 2,54 cm lang.
  • Online-Tourismusbüro
    http://www.visitguatemala.com/