Hilfe
DE
Mein Konto
Update zum Coronavirus

Einkaufen in

Einkaufen in Russland

Es gibt viele typische Produkte in Russland. Einige sind sehr bekannt, wie die Matrjoschka, die klassischen russischen Puppen,  in deren Inneren weitere, kleinere Puppen geschachtelt werden. Das Porzellan ist auch sehr begehrt, zum einen, für seine folkloristischen Motive, und zum anderen, weil es handgemalt ist. Das berühmteste kommt aus Lomonossow, aus der ersten Porzellanfabrik des Landes, die im Dienst der Zaren stand.

Andere Produkte, die im Einkaufskorb nicht fehlen dürfen ist der Kaviar, eine ihrer gastronomischen Spezialitäten; Pelzwaren, da dank dem Landesklima eine große Vielfalt von Kleidungsstücken aus diesem Material existiert; oder die eigene Handwerkskunst.

Um in Russland einkaufen zu gehen, ist die am besten geeignetste Stadt die Hauptstadt, Moskau, wo es mehrere Einkaufszentren und spezialisierte Geschäfte gibt, wie die, die sich in der Straße Arbat oder auf dem Markt Ismailowo befinden. Aber auch Sankt Petersburg, wo das Kaufhaus Gostiny Dwor für seine Preise hervorsticht oder der Sennaya-Platz, wo sich einige Einkaufszentren und kleinere Geschäfte mit Souvenirs, Lebensmittel und Mode finden.

Alkohol

Das bekannteste Getränk Russlands ist Wodka, das man entgegen des weitläufigen Glaubens dort nicht den ganzen Tag trinkt, und es ist eines der Produkte, die unter den Reisenden in diesem Land die meiste Aufmerksamkeit auf sich zieht. In Russland wird er niemals mit anderen Getränken gemischt, sondern pur aus Schnapsgläsern getrunken. Er wird auch ohne Eis getrunken, eher wird die ganze Flasche gekühlt, und in vielen Fällen wird er nicht vor oder nach dem Essen getrunken, sondern normalerweise zu den Vorspeisen. Man kann Wodka in jedem Supermarkt in Russland kaufen, wie Perekrestok, eine Kette, die in fast jeder Stadt des Landes vertreten ist. Es gibt über 50 verschiedene Sorten, und einer der bekanntesten ist die der Marke Putinka. Sehr bekannt ist auch der Russki Standart, der als einer der besten angesehen wird.

Kaviar

Es ist eines der beliebtesten Lebensmittel Russlands, das in viele andere Länder der Welt exportiert wird. Es handelt sich hierbei um gesalzene Fischeier in Perlenform. Die beliebtesten sind die schwarzen, die vom Beluga-Stör kommen. Es gibt auch roten Kaviar vom Lachs. Es ist ein teures Produkt, und in Russland ist es Pflicht, dass der schwarze Kaviar nur aus der Fischzucht gewonnen wird, da der Stör aus dem Kaspischen Meer vom Aussterben bedroht ist. Daher gibt es viele Kaviarersatzprodukte, die den Konsumenten verwirren können, wenn er das Etikett nicht versteht. Es wird daher empfohlen, Kaviar in speziellen Lebensmittelläden zu kaufen. In den Supermärkten findet man meistens den roten Kaviar, der deutlich günstiger ist. Die Kette Perekrestok ist in fast allen Städten des Landes vertreten.

Kunsthandwerk

Eines der berühmtesten Kunsthandwerksprodukte Russlands sind die Jojlomá-Bilder, die aus dem gleichnamigen Dorf in der Provinz Nizhni Nóvgorod kommen. Man kann sie oft auf Besteck und anderen Küchenutensilien finden, wobei es sich generell um Malerarbeit auf Holz handelt. Früher wurde diese Art von Kunst nur auf Befehl des Zaren gefertigt. Heute kann man dieses Jojlomá-Besteck in vielen Läden des Landes finden, eher als ein dekoratives Produkt kann man sie alltäglich verwenden. Ein weiteres typisches Kunstobjekt ist die Balalaika, ein Musikinstrument, das aus Holz geschnitzt wird, oder das Samovar, ein beliebtes Utensil der Schmiedekunst, das Russen verwenden, um Wasser zu kochen. Diese Artikel kann man leicht auf Straßenmärkten in verschiedenen Städten kaufen, wie dem Izmailovo in Moskau.

Matroschkas

Es ist das typischste russische Andenken: Hohle Holzpuppen, in denen sich weitere, kleinere ineinander gschchtelt befinden, und bei einigen ist das einzige, was sich verändert, der Gesichtsausdruck oder die Farbe. Am häufigsten schwankt die Anzahl der Matroschkas zwischen 3 und 7, je nach Größe. Die erste Matrokschka stammt aus dem Jahre 1890 und, obwohl man sie mit Russland assoziiert, ist es ein Fakt, dass die Inspiration für sie von japanischen Puppen stammt, die die Gottheiten des Glücks darstellen. Für Russen symbolisieren diese Figuren die Fruchtbarkeit und die Reife. Einer der besten Orte für den Kauf von Matroschkas ist der Markt von Izmailovo in Moskau, wo man eine Vielfalt dieser handgemachten Figuren findet.

Pelze

Aufgrund des Klimas werden in Russland viele Pelze verwendet, ob in Mänteln, Mützen, Handschuhen, Taschen usw. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es das erste Land im Pelzwaren-Konsum ist. Je nach Art erhält der Pelz seinen Namen. Zum Beispiel nennt man einen Mantel mit Pelz außen einen Shuba, während ein Mantel mit Pelz an der Innenseite Dublienka heißt. Die Pelze, die dafür verwendet werden, können von verschiedenen Tieren stammen, je nach Produkt und Preis. Der Pelz, der für die Herstellung der typischen Mütze Ushanka mit einklappbaren Ohrenwärmern und Haaren verwendet wird, ist Kaninchenpelz. Man kann den letztgenannten zwar auf vielen Straßenmärkten und Souvenirläden der großen Städte finden, aber es ist empfehlenswert, Mäntel und andere Pelzprodukte in Pelzfachgeschäften zu kaufen. In Moskau kann man diese Produkte in der Umgebung, des Marktes Izmailovskaya finden, in Sankt Petersburg sind die bekanntesten Snezhnaya Koroleva, Ekaterina und Lena.

Porzellan

Eines der charakteristischsten Objekte für Sankt Petersburg ist das russische Porzellan. Das bekannteste Porzellan kommt aus der Kaiserlichen Porzellanmanufaktur. Porzellan aus dieser Institution ist ein häufiges Geschenk unter Diplomaten, die das Land besuchen. Diese Stücke haben auch ihren besonderen Platz in vielen Museen, wie das Hermitage, das British Museum in London oder das Metropolitan in New York. Diese Manufaktur, auch bekannt als Lomonósov, war die erste des Landes, und in ihr wurden die Bestellungen der Zaren gefertigt. Diesen Ort kann man besichtigen, und dort bekommt man die Möglichkeit, sich für Kurse anzumelden, in denen man lernt, Porzellan zu formen und zu bemalen. Das Porzelan kauft man am besten in fabrikeigenen Geschäften, die man im Einkaufszentrum Sennaya, im Stadtteil Mikhailovskaya oder in Obújovskoi Oboroni findet. Man kann sie auch auf einigen der Märkte der Stadt kaufen.