Traditionelle Feste in

Indien

Traditionelle feste in Indien

Wenn man Indien und seine Menschen in wenigen Stichworten beschreiben müsste, würden sicherlich die Konzepte Farben, Lebhaftigkeit und Hektik zur Sprache kommen. Diese Eigenschaften treffen auch auf die Feierlichkeiten und Veranstaltungen in Indien zu, die teilweise weltweit nachgeahmt werden, wie z. B. das Holi-Fest im Februar/März, bei dem sich die Teilnehmer gegenseitig mit Farbpulver oder gefärbtem Wasser bewerfen. In den meisten Städten sind die Feiertage eng mit dem Hinduismus verbunden, die am weitesten verbreitete Religion im Land.

Die Festkultur in Indien zeichnet sich außerdem durch Tänze, Paraden und Blumengaben aus. Der Kalender, so wie in anderen asiatischen Ländern, richtet sich nach dem Mondzyklus, sodass die Feste jedes Jahr auf andere Tage fallen. Im Folgenden finden Sie eine Sammlung der beliebtesten Volksfeste des Landes, die Sie bei einer Reise nach Indien nicht verpassen sollten.

Bikaner Festival

Es ist eines der beliebtesten Feste in der Stadt Bikaner, in der Region Rajasthan, wo Kamele an diesem Tag im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Für die Parade sind alle in farbenfrohe Muster, Blumen und Accessoires gekleidet. Tagsüber werden ein Rennen und mehrere Musikveranstaltungen organisiert, bei denen man die typischen Tänze des Ortes sehen kann.

Diwali

Er ist einer der wichtigsten Feiertage des Landes, da er den Eintritt in das hinduistische Neujahr markiert. Dazu tragen die Menschen neue Kleidung, essen viele Süßigkeiten und es gibt Knallkörper, Feuerwerke, Kerzen und Lichter. Das Fest wird zu Ehren von Lakshmí, der Gemahlin des Gottes Vishnú, Ganesha oder Kali gefeiert. 

Gandhi's Birthday

Die Geburt von Gandhi wird in ganz Indien gefeiert, es ist also eine Art Nationalfeiertag. Außerdem wurde der gleiche Tag von der UNO zum Tag der Gewaltlosigkeit erklärt. Überall im Land werden mehrere Gebete gesprochen und es sind Bilder von Gandhi zu sehen.

Gangaur

Dieses Fest ist den Hindu-Gottheiten Shiva und Parvathi gewidmet. Es wird hauptsächlich in der Region Rajasthan gefeiert, wo zwei Wochen lang verschiedene Paraden mit Kutschen und Tieren organisiert werden. Die Prozession zugunsten der Ehe zählt auch mit der Anwesenheit von alleinstehenden Frauen.

Holi Festival

Das ist das bekannteste Fest von allen, da es mittlerweile auch in vielen europäischen und deutschen Städten angekommen ist. Es wird in verschiedenen Teilen Indiens gefeiert, wo Lagerfeuer gemacht und farbige Pulver geworfen werden. Dies kennzeichnet das Ende des Winters und den Beginn des Frühlings.

Makar Sankranti

Er ist einer der farbenfrohsten und fröhlichsten Nationalfeiertage Indiens. Er wird im ganzen Land gefeiert, auch wenn je nach Region die verschiedenen Bräuche etwas variieren können. Das Datum des Festes wird durch den Zeitpunkt bestimmt, an dem die Sonne in den Wendekreis des Steinbocks eintritt. Einige Leute nehmen an diesem Tag ein Bad, aber der charakteristischte Brauch ist es, an diesem Tag in einer Art Wettbewerb Drachen steigen zu lassen. Am Himmel sind an diesem Tag Hunderte von Drachen zu sehen.

Summer Festival of Rajasthan

Dieses Fest, das zu Beginn des Sommers in Mount Abu, Rajasthan, gefeiert wird, beginnt mit einigen für Indien typischen Volksliedern und Tänzen. Die Festlichkeiten dauern drei Tage, während derer Sie verschiedene Konzerte klassischer Musik, Folklore und Stammeskultur besuchen können. Es gibt auch ein Bootsrennen auf dem Nakki-See.

Teej Festival

Es wird in fast ganz Indien gefeiert, aber die Regionen Punjab, Rajasthan und Uttar Pradesh feiern das Fest am intensivsten. Das Teej-Festival richtet sich an Frauen, denn es erinnert an Shivas Verbindung mit Parvathi und soll Glück für die Ehe und die Familie bringen. Es gibt mehrere Paraden und lebhafte Tänze. Auch der Regengott wird willkommen geheißen.

Newsletter abonnieren