DE
Hilfe
Mein Konto

Typische Gerichte aus

Indien

Typische Gerichte aus Indien

Die indische Kochkunst zeichnet sich besonders durch die leckeren, würzigen Gerichte aus, die aufgrund ihrer Schärfe und des intensiven Geschmacks nichts für kulinarisch Zartbesaitete sind. Da viele Inder aufgrund der hinduistischen Religion kein Fleisch essen, können sich Vegetarier hier ohne Probleme durchschlagen – tatsächlich ist es nämlich so, dass Fleischesser in Indien „Nicht-Vegetarier“ genannt werden! Aber auch hier kommen langsam die Gewohnheiten anderer Länder an, sodass auch Fleischliebhaber auf ihre Kosten kommen. Auf Rindfleisch muss jedoch verzichtet werden, denn die Kuh gilt in Indien als heilig.

Traditionell isst man in Indien mit der rechten Hand und das Essen wird mit Brot zum Mund geführt, aber mittlerweile steht in vielen touristischen Restaurants Besteck zur Verfügung. Die folgenden Leckerbissen verleihen Ihrer Reise nach Indien den richtigen Geschmack. Guten Appetit!

Aloo Matar

Hauptsächlich aus Kartoffeln und Erbsen in einer Soße aus Tomaten und Zwiebeln, ist dieses Gericht sehr typisch in der Region Uttar Pradesh, im Norden Indiens. An manchen Orten werden ihm auch mehr Zutaten hinzugefügt, für gewöhnlich Butter, Senf und etwas Chili. Dieses letztere gibt ihm einen scharfen Hauch.

Biryani

Es besteht hauptsächlich aus Reis, obwohl ihm auch jede Menge Gewürze je nach Landesregion hinzugefügt werden. Es gibt Varianten sowohl für Vegetarier, als auch für Fleischliebhaber, die mit Hähnchen, Truthahn oder Lamm gemacht werden. Die Variante Hyderabad Biryani ist eine der beliebtesten und wird mit Ziegenfleisch zubereitet. Es kann mit Soßen serviert werden, wie die aus Joghurt mit Gewürzen.

Dhal

Dhal ist eins der beliebtesten indischen Gerichte. Es besteht aus Linsen ohne Haut, die in einem Eintopf oder als Püree zubereitet werden. Obwohl es alleine gegessen werden kann, oder als eins der Hauptgänge in einem Thali, wird er oft als Beilage für andere Gerichte serviert. Insgesamt gibt es in Indien mehr als 50 Sorten Hülsenfrüchte.

Dosa

Die Dosa ist eine typische Crêpe aus dem Süden von Indien. Sie wird gewöhnlich aus Linsenmehl gemacht und viele Inder essen sie zum Frühstück. Ihre Variante, die Masala Dosa, ist etwas konsistenter. Diese wird generell mit Kartoffeln und Gemüse, manchmal auch mit Käse oder Champignons gefüllt. Sie wird an vielen herumziehenden Essensständen verkauft.

Gulab Jamun

Gulab Jamun ist ein typischer Nachtisch in der indischen und der pakistanischen Küche. Es handelt sich um einen Teig aus Mehl und Milchpulver, der in Öl frittiert und mit Zucker, Rosenwasser und Kardamom versüßt wird. Um ihm die rötliche Farbe zu verleihen, wird Safran benutzt. Er wird an vielen der umherziehenden Essensständen in verschiedenen indischen Regionen verkauft.

Idli

Es handelt sich um eine Paste, die aus Hülsenfrüchten gemacht wird, normalerweise aus schwarzen Linsen. Sie ist charakteristisch im Süden des Landes, wo sie oft zum Frühstück oder zwischendurch gegessen wird. Normalerweise serviert man sie mit Chutney, eine Soße mit süßen und scharfen Gewürzen, der Brühe Sambhar und mit Vada, ein weiterer typischer Snack aus der Region.

Jalebi

Diese Süßigkeit hat eine ähnliche Form, wie die Bretzel. Sie wird aus frittiertem und im Syrup (Almíbar) eingeweichtem Teig zubereitet. Manchmal ist sie orange, und manchmal weiß. Sie ist typisch im Norden Indiens, wo man sie in vielen Restaurants oder an Straßenständen finden kann. Im Süden gibt es ein ähnliches Gericht: Yanguiri, das oft mit Cremespeisen gegessen wird.