Hilfe
DE
Mein Konto
Update zum Coronavirus

Einkaufen in

Einkaufen in Peru

Peru ist für seine Handwerkskunst bekannt sowohl bei den Textilien, als auch bei der Keramik. Zu den von den Reisenden meist begehrten Produkten zählen die farbenfrohe Ponchos oder die Champas, die dicken Jacken aus Wolle mit verschiedenen landestypischen Motiven.

Auch Mützen, Rucksäcke und Vesten zählen zu den meist verkauften Kleidungsstücken. Was die Keramik angeht, gibt es eine große Vielfalt. Die gibt es in rötlichen Tönen, typisches Töpferhandwerk der Moche; schwarz, mit Inka-Motiven oder mit Imitationen der Nazca-Gestaltung.

Auch Musikinstrumente sind sehr begehrt, wie die Okarina, die Panflöte oder die Siku. Viele dieser Produkte können leicht in der Hauptstadt Lima auf ihrem Zentralmarkt gefunden werden, obwohl dort die Preise etwas höher ausfallen als in einigen Dörfern. Die besten Orte zum Einkaufen in Peru finden sich im Andenraum: Cusco, Arequipa oder Huaraz, wo viel Handwerk betrieben und verkauft wird. Die Preise in Peru sind relativ günstig und obwohl man in manchen Geschäften feilschen kann, viel günstiger wird es nicht.

Juwelen

Juwelen und Modeschmuck sind weitere der am meisten verkauften Produkte in Peru. Sie sind jedoch nicht überall günstig und besonders in den eher touristischen Städten sind die Preise sehr gehoben. In Lima, der Hauptstadt, kann man am besten Juwelen kaufen. Auf dem zentralen Markt, im Zentrum der Stadt neben der Straße Abancay, kann man die größte Vielfalt und die besten Preise finden. Grund dafür ist, weil sie hier größtenteils im Großhandel verkauft werden. Auch in Kunsthandwerksmessen wie der in Marina oder Nazca, wo es eine große Auswahl an Juwelen gibt, kann man sie kaufen. Um sich zu vergewissern, dass es sich um Originalstücke handelt, ist es empfehlenswert, immer die Garantie dafür zu verlangen.

Keramik

Keramik ist ein weiteres Produkt, welches im Koffer als Souvenir nicht fehlen darf. Es gibt verschiedene Arten von Keramik: rötliche, typisch für Trujillo, schwarze, die das farbenfrohe Chimú-Design imitieren, wie das von Nazca oder mit Motiven der Inka, was für die Region Cuzco typisch ist. Das wahre Keramik - Paradies befindet sich allerdings in Ayacucho. Dort werden große Industriemengen davon hergestellt, weshalb der Preis dafür etwas geringer ist und es eine große Vielfalt in Sachen Form und Design gibt. In Junín gibt es auch eine Handwerkerroute, auf der man viele Artikel finden kann.

Malerei

Die peruanische Malerei zeichnet sich durch ihre Fülle an fröhlichen Farben aus. Viele von ihnen werden mit Aquarell gemalt und tragen die Motive des Vizekönigreichs. Sie gehören zu den auffälligsten Produkten für die Reisenden und man kann sie in den Anden und in der Hauptstadt Lima finden. Im Zentralmarkt und im Markt von Fevacel gibt es einige Kunststände. In Miraflores gibt es viele Dekoläden, wo man sie leicht finden kann, so wie auf den Märkten und in den Einkaufszentren von Cuzco.

Masken

Peruanische Masken werden für gewöhnlich bei Feierlichkeiten verwendet, was auf eine Verbindung mit dem Mystischen deutet. Die meisten Tänzer bei volkstümlichen Umzügen oder Festen des Landes stellen sie zur Schau. Viele von ihnen werden per Hand und aus Materialien wie Holz, geleimte Stoffe, Gips, Blech, Kupfer, Silber und Gold hergestellt. Die letzteren sind typisch für die Kultur der Chimú und der Mochica, und man kann sie in Städten wie Trujillo oder Chiclayo finden. Ein weiterer Ort, der für den Verkauf von Masken bekannt ist, ist Puno, der sich in den Buchten des Titicacasees befindet. Dort stechen besonders die Masken hervor, die aus Binsenrohr hergestellt werden.

Musikinstrumente

Musikinstrumente, die auch handgefertigt werden, sind eines der bekanntesten Produkte Perus. Einige der beliebtesten sind die Okarina, die Panflöte oder Zampoña und die Quena. Die Materialien, die für gewöhnlich für die Herstellung dieser Instrumente verwendet werden, sind Bambus, Zuckerrohr, Holz oder Ton. Diese werden generell handgefertigt, vor allem in kleinen Dörfern in den Anden, wo sie zur Tradition gehören. In Ayacucho kann man eine Vielfalt an Instrumenten finden, denn dort ist der Großteil der Kunsthandwerksprodukte konzentriert. Aber auch in Städten wie Cuzco oder auf den Märkten von Lima kann man sie finden.

Textil

Die peruanische Kleidung ist eines der Produkte, das beim Einkaufen im Land am meisten Interesse weckt. Den Großteil der Aufmerksamkeit erhalten Ponchos, Jacken aus Wolle, die als Champas bekannt sind, Mützen, Handschuhe, Westen und Rucksäcke. Am besten kann man diese Produkte in den Dörfern der Andenregion kaufen, da dort der Großteil von ihnen hergestellt wird. Zum Beispiel in den kleinen Kunsthandwerksläden von Arequipa, Huaraz oder Cuzco, wo viele Frauen diese farbenfrohen Schmuckstücke zur Schau stellen. Einige dieser Kleidungsstücke werden aus Wolle der ersten Schur hergestellt, da sie etwas günstiger sind. Wandteppiche gehören ebenfalls zu den begehrtesten Produkten unter den Reisenden. Sie kann man in vielen der Bergdörfer finden.