Hilfe
DE
Mein Konto
Update zum Coronavirus

Einkaufen in

Einkaufen in Kuba

Die kubanische Insel bietet wenig Vielfalt an Produkten. Manchmal ist es kompliziert, bestimmte Artikel zu finden. Nichtsdestotrotz können wir Kuba nicht verlassen, ohne eine seiner typischen Delikatessen zu probieren, wie den Rum oder Kaffee. Ebenfalls darf eine Besichtigung der Tabakplantagen, wo die berühmten Zigarren gedreht werden oder einen Tanz zur traditionellen Musik, wie Son, Cha-Cha-Cha oder Rumba nicht fehlen. Gewöhnlich kauft man in Kuba CDs und Parfüms, die viel günstiger sind, als in anderen Ländern der Welt und Handwerkskunst. Es gibt viele Geschäfte, welche die berühmten kubanischen Bilder, Souvenirs aus Holz, die typischen Hüte und Lebensmittel verkaufen. Es gibt wenige Einkaufszentren oder Märkte, wo es von allem ein bisschen gibt. Einige von ihnen sind der Comodoro, die Messe San José oder der Handwerkspalast in Havanna. Auch der Varadero Street Markt bietet eine gute Auswahl.

Hüte und Baskenmützen

Sie sind das Ebenbild von Kuba. Ein flacher Strohhut mit geraden Seiten, der mit einem Band verziert und meistens rot oder schwarz ist. Obwohl sie nicht nur für Kuba typisch ist, wird sie auf der Insel viel getragen, um sich vor Sonne zu schützen. Man kann sie auf einigen Märkten in La Havana Vieja wie dem Obispo, der Messe von San José, im Kunst- und Kunsthandwerksmarkt in Trinidad und auf dem Street Market in Varadero finden.

Kaffee

Der kubanische Kaffee wird organisch angebaut und charakterisiert sich durch sein intensives Aroma. Er ist nicht besonders typisch für das Land, doch sehr berühmt, weil die hohe Qualität der Bohne allgemein anerkannt ist. Einige der beliebtesten Regionen, um die Plantagen oder die Fabriken zu besichtigen, sind die Terrassen von Pinar del Río oder die Sierra del Rosario. Gut geeignet hierfür sind auch die Berge von Sierra Maestra in Santiago de Cuba, wo die ersten Kaffeeplantagen gegründet wurden und die zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Einige der bekanntesten Marken sind Turquino, Cubita und Serrano.

Kleidung

Kuba ist nicht das beste Land für Einkäufe. Jedoch gibt es in Havanna durchaus einige Läden, in denen man Artikel von großen Marken und kunsthandwerklich gefertigte Produkte kaufen kann. In den Einkaufszentren Galerias Paseo und Cohiba neben dem Malecón Habanero kann man einige finden, doch der Großteil sind exklusive Marken, und die Preise sind nicht sehr günstig. Im Einkaufszentrum La Época gibt es auch Kleiderläden, wie zum Beispiel in den Straßen von San Rafael, Obispo und Oficios. Am besten findet man Kunsthandwerksprodukte im Palacio de la Artesanía.

Kunsthandwerk

Das kubanische Kunsthandwerk ist eines der repräsentativsten Produkte des Landes. Jeder Reisende auf dieser Insel möchte ein typisches handgefertigtes Andenken mitnehmen. Dies ist teilweise deshalb so, weil dies eines der größten und berühmtesten Geschäfte des Landes ist. Einige der begehrtesten sind Gemälde, Juwelen aus Kokos oder Korallen, Holzfiguren, Bücher, Antiquitäten oder Siegel. Falls Sie nach Kunst suchen, ist einer der besten Orte dafür das Dorf der nachhaltigen Entwicklung in Las Terrazas in Pinar del Río. Dort haben viele Künstler ihrer Studios. Einige Studios sind auch in Baracoa zu finden, wo es eine der bekanntesten Künstlergemeinschaften gibt. In La Havana gibt es viele Märkte wie El Palacio de la Artesanía und die Messe von San José, die sehr beliebt ist. Wenn Sie in Trinidad sind, dürfen Sie den Kunst- und Kunsthandwerksmarkt nicht verpassen, wo man auch Textilien finden kann.

Rum

Es ist das berühmteste Getränk Kubas und sein wichtigstes Erkennungsmerkmal. Man kann ihn in fast allen Städten finden, doch wir empfehlen, ihn in einer der Fabriken zu kaufen. Zum Beispiel in Arrechabala in der Nähe von Varadero. Eine andere Möglichkeit ist es, ihn im Rum-Museum in Havana Vieja zu kaufen, wo man eine große Auswahl davon finden kann, genau wie in den Läden der Hotels oder in den Duty-Free-Shops an den Flughäfen, wo die Preise sehr ähnlich sind. Dies sind keine besonders authentischen Orte, aber so vermeidet man, die ganze Reise über die Flaschen mit sich herumzuschleppen. In Cuba gibt es viele verschiedene Rummarken. Einige der bekanntesten sind Havana Club, Caney, Legendario und Arecha.

Tabak

Eine Besonderheit, die man in Kuba nicht verpassen darf, ist eine Besichtigung einer der vielen Tabakplantagen. Die perfekte Region hierfür ist Pinar del Río, das Herz der Tabakindustrie Kubas, wo sich die Region Vuelta Abajo, die beste Tabakplantage und Semi Vuelta befinden, in der sich die Tabakdistrikte San Luis und San Juan und Martínez befinden. Eine weitere gute Region hierfür ist Remedios, die älteste Region, in der es Tabakplantagen mit Herkunftsangaben gibt. In all diesen Plantagen gibt es Fabriken, in denen man die beliebten Habanos kaufen kann. In der Hauptstadt der Insel, gibt es auch verschiedene Casas del Habano, wo man die berühmten Zigarren, Zigarillos und Tabak des Landes kaufen kann.