Hilfe
DE
Mein Konto
Update zum Coronavirus

Typische Gerichte aus

Typische Gerichte aus Vietnam

Die vietnamesische Küche gehört zu den köstlichsten und abwechslungsreichsten in ganz Südostasien. Sie offenbart gewisse französische Einflüsse, die sich zum Beispiel in einem ihrer bekanntesten Gerichte, dem Banh Xeo, zeigen, das uns an die klassischen Crêpes erinnert.

In Vietnam wird auch viel Fischsauce und Chili verwendet, was dem Essen den charakteristischen scharfen Geschmack verleiht. Man konsumiert viel Schweinefleisch, Reisnudeln, Gemüse und auch Meeresfrüchte, wobei die Garnele eins der gewöhnlichsten Zutaten in ihrer Küche ist. Hier finden Sie Informationen zu den typischen Gerichten Vietnams. Hören Sie nicht auf, eines von ihnen auszuprobieren, Sie werden sie lieben!

Banh Xeo

Dieser frittierte Garnelenkuchen ist typisch im Süden Vietnams, kann aber auch in den zentralen Regionen gefunden werden, ist dann jedoch für gewöhnlich kleiner und wird auf eine andere Art zubereitet. Er ähnelt einer Crêpe aus Reismehl und Kokosmilch. Oft wird er mit Schweinefleisch, Garnelen und Bohnensprossen gefüllt und beim Servieren wird eine mit Wasser und Zitrone reduzierte Fischsauce dazugegeben.

Bún Riêu

Es handelt sich um eine vietnamesische Suppe, die unter den Einheimischen sehr begehrt ist und die aus Tomatensauce mit Reisnudeln, Krabben und Garnelenpaste gemacht wird. Manchmal werden ihr auch frittierter Tofu, Spinatsprossen, geriebene Bananenblume, Minze oder Bohnensprossen hinzugefügt. Je nach Region, wo man sich befindet, gibt es unterschiedliche Varianten dieses Gerichts.

Bún Thit Nuong

Eins der beliebtesten Gerichte Vietnams. Es besteht aus Reisnudeln mit Schweinefleischstreifen, Gemüse wie dem Salat, Minze oder Karotte, Frühlingsrollen und zerkleinerten Erdnüssen. Es wird oft mit einer Sauce aus Fischbrühe, Zitrone, Wasser, Essig, Zucker und Chili serviert. Es gibt auch Varianten, die mit Garnelen oder Tofu für Vegetarier, zubereitet werden.

Canh Chua

Eine typische Suppe aus dem Süden Vietnams, genauer gesagt aus der Region des Flusses Mekong. Sie wird aus dem Fisch dieses Flusses, Tomaten, Ananas, Bohnensprossen und Tamarinde gemacht. Auch kommen verschiedene Kräuter dazu wie der Koriander, Basilikum, Knoblauch und Schnittlauch. Diese Suppe hat einen etwas herben Geschmack, der von der Tamarinde kommt und es gibt verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Fischsorten und sogar mit Huhn.

Cao Lau

Cao Lau ist ein traditionelles Gericht, was exklusiv in der Stadt Hoi An zu finden ist. Es wird aus Reisnudeln, Schweinefleisch, Sojasprossen, geröstetem Brot und Gemüse gemacht. Es gibt eine Legende, die sagt, dass man in einigen Restaurants das Gericht mit Wasser aus einem alten geheimen Brunnen, dem Cham, außerhalb der Stadt macht.

Cha Gio

Dies sind die typischen vietnamesischen Frühlingsrollen. Obwohl es verschiedene Varianten gibt, sind diese frittiert, so dass sie sehr knusprig sind. Sie werden mit Hackfleisch, Pilzen und Gemüse gefüllt. Das Fleisch ist normalerweise vom Schwein, obwohl es sie auch mit Tofu, Krabben oder Garnelen gibt. Sie werden mit einer Sauce aus Fisch, Zitronensaft oder Essig, Zucker und etwas Chili serviert.

Goi Du Du

Der typische vietnamesische Salat. Er besteht aus kalten Reisnudeln, Sojasprossen, trockenen Fleischstücken, Papaya, Gemüse, zerkleinerten Erdnüssen und Garnelen. Normalerweise wird das Gericht mit zwei verschiedenen Saucen serviert: Soja oder Chili, abhängig davon, ob wir es mehr oder weniger scharf haben möchten.

Pho

Das ist der Star der vietnamesischen Küche. Ein Reisnudelsuppe, die für gewöhnlich mit feinen Kalbsstreifen serviert wird. Manchmal werden ihr auch Hähnchenbrust oder -schenkel, Fleischbällchen, Leber, usw. hinzugefügt. Weitere gewöhnliche Zutaten sind Zwiebeln, Korianderblätter, Minze, Basilikum, Limette, Sojasprossen und Pfeffer.