Hilfe
DE
Mein Konto
Update zum Coronavirus

Einkaufen in

Malediven

Einkaufen in Malediven

Malé ist kommerziell sehr aktiv. Die Hauptstraße für Einkäufe ist die Majeedhee Magu, übersät mit Kleider- Kosmetik-, Accessoire-, Elektronik- und Lebensmittelgeschäften. Die besten Straßen für Souvenirs sind Orchid Magu und Chaandhanee Magu, in der Nähe des Platzes der Republik sowie der Bazar Singapur, Zentrum des größten Handwerkswarenhandels.

Die geeignetsten Orte für den Alltag der maledivischen Gesellschaft sind die lokalen Märkte, wo man einheimische Lebensmittel wie frischen Fisch, Obst und Gemüse zu einem sehr guten Preis bekommen kann.

Die Einwohner der Malediven sind sehr geschickt in der Handwerkskunst. Leider ist die Produktion zurückgegangen, was auf die immer zunehmende Einfuhr von Waren aus Nachbarländern wie Indien, Sri Lanka oder Bali zurückzuführen ist. Jedes Jahr findet eine Handwerksmesse statt, die zwei Wochen dauert und deren Datum von Jahr zu Jahr wechselt.

 

Artikel aus Holz, Kokosnuss und Palmenblättern

Die Künstler der Malediven verwenden das Holz von nachwachsenden Bäumen, um Skulpturen und kleine lackierte Holzkisten namens Ladjehun herzustellen, die mit floralen und bunten Motiven bemalt werden. Die berühmtesten werden in Thulhaadhoo im Atoll Baa hergestellt. Dekoartikel und Utensilien aus Kokosnuss sind sehr gewöhnlich.

Fußmatten und Teppiche aus Binse oder Zuckerrohr

Sie werden im ganzen Land genäht, und die Fasern werden per Hand gewebt. Je nach Design und Material der Wahl kann man Roanu, Saanthi und Kunaa finden, die mit feinen geometrischen Motiven gefärbt und geprägt werden, gefertigt von Frauen von Gaaf Dhal im Süden des Atolls Huradhoo.

Schmuck

Man kann wertvollen Schmuck aus Gold, Silber, Perlmuscheln, Meeresmuscheln und Korallen kaufen. Sie sind sehr typisch, und die, die auf den Inseln des Dhaalu Atolls hergestellten werden, sind sehr berühmt. Schmuck aus schwarzen Korallen, dagegen, ist verboten.